Maria Theresia Ausstellungskatalog

Der umfassende Text-/Bildband zur großen Jubiläumsausstellung

Am 13. Mai 2017 jährt sich zum 300. Mal der Geburtstag Maria Theresias, einer der populärsten Herrschergestalten der österreichischen und der europäischen Geschichte. Maria Theresia als Frau und als Herrscherin, ihr Wirken zu Lebzeiten, aber auch ihr Nachleben als Mutterfigur Österreichs fordern eine kritische Auseinandersetzung mit der Persönlichkeit und Wirkung dieser großen Habsburgerin. Die unterschiedlichen Facetten ihrer Lebensgeschichte und die politischen Herausforderungen, denen sie sich in ihrer Regentschaft stellen musste, bilden einen Schwerpunkt dieses Begleitbandes zur Jubiläumsausstellung. Dargestellt werden die kulturhistorischen Leistungen der Epoche sowie die Entstehung des »Mythos Maria Theresia«, für dessen Verbreitung die Kaiserin bereits zu Lebzeiten gesorgt hat. Der großzügig bebilderte Katalog vermittelt dank vertiefender Beiträge namhafter ExpertInnen ein umfassendes und auch kritisches Bild dieser prägenden Gestalt der österreichischen Geschichte.

• Geburtstag von Maria Theresia am 13. Mai 2017

• Der Katalog zur gleichnamigen Ausstellung in Schloss Hof, Schloss Niederweiden, im Hofmobiliendepot Ÿ Möbelmuseum Wien und in der Kaiserlichen Wagenburg Wien von 15. März bis 29. November 2017

• Mehr als 300, teils bislang unveröffentlichte Abbildungen

Katalog Maria Theresia 1717-1780
Elfriede Iby, Martin Mutschlechner, Werner Telesko, Karl Vocelka (Hrsg.)

MARIA THERESIA 1717–1780

Strategin – Mutter – Reformerin

24 x 30 cm, mit zahlreichen Abbildungen
ca. 352 Seiten, durchgehend vierfarbig
ca. € A/D 34,–, ca. CHF 42,90
ISBN 978-3-99050-075-0

Die Autoren:

Elfriede Iby ist Leiterin der Abteilung Forschung und Dokumentation der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. Martin Mutschlechner ist Mitarbeiter der Abteilung Forschung und Dokumentation der Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsges.m.b.H. Werner Telesko ist Direktor der Instituts für kunst- und musikhistorische Forschungen (IKM) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Karl Vocelka war lange Jahre Vorstand des Instituts für Geschichte der Universität Wien und ist vielfacher wissenschaftlicher Ausstellungsleiter.

Erhältlich an allen Standorten sowie im Online-Shop.